Bern­burg

Zu­kunfts­Bil­dung– Ler­nen im Zentrum

Stadtentwicklung kann nicht ausschließlich als bauliche Entwicklung gedacht werden. Insbesondere in den schrumpfenden postindustriellen Städten spielen die sogenannten weichen Faktoren eine immer größere Rolle für eine nachhaltige Entwicklung. Bildung ist dabei ein zentraler Lebensnerv. Das im Zuge der IBA Stadtumbau 2010 entstandene Sekundarschulzentrum Campus Technicus geht mit gutem Beispiel voran. 

Günstige Verkehrsanbindung, ansässige Traditionsunternehmen und die Hochschule Anhalt – Bernburgs Potenziale in die Öffentlichkeit zu vermitteln und für kommende Generationen erlebbar zu machen, war ein Schwerpunkt des IBA-Prozesses. Den sinkenden Einwohnerzahlen, den hohen Schulabbrecherquoten und dem Fachkräftemangel vor Ort wirkungsvoll zu begegnen, nutzte Bernburg (Saale) gemeinsam mit dem Salzlandkreis den Impuls der IBA, um die lokale Bildungslandschaft weiterzuentwickeln. Es entstand die Idee eines neuen innerstädtischen Schulkomplexes, dem Campus Technicus. Dieser ging aus der Zusammenlegung der drei am Stadtrand liegenden Sekundarschulen hervor und sollte die rund 650 Schüler vom Stadtrand ins Herz der Stadt bringen. Das Konzept der Ganztagsschule, in der praxisorientiertes Lernen im Mittelpunkt steht, wurde von den Pädagogen der drei Sekundarschulen gemeinsam mit der (Berufs-) Bildungsgesellschaft mbH Bernburg sowie dem Salzlandkreis im Austausch mit Eltern und Schülern entwickelt. Das Ensemble ist eine Mischung aus Bestandsgebäuden und Ergänzungen in zeitgenössischer Architektur. Kern des Campus ist das sogenannte Treibhaus, mit dem sich die neue Schule bewusst zur Stadt öffnet. Der transparente multifunktionale Bau mit Laboren und Werkstätten, mit Bibliothek, Mediathek, Mensa und Cafeteria soll offen sein für alle – ein Initiationsraum für schul- und generationenübergreifendes buntes Treiben.

Adresse: 
Campus Technicus:
Leipziger Str. 4, 06406 Bernburg (Saale) 

Projektbeteiligte:
IBA-Büro: Sonja Beeck, Martin Stein
IBA-Experte: Renate Girmes
Stadtverwaltung Bernburg: Uwe Franz Hey, Ulrike Hundt, Holger Köhncke, Wolfgang Knopf, Paul Koller, Ingrid Pulst, Conny Röthemeyer, Kerstin Scheunemann, Henry Schütze, Doris Tell
Beteiligte Schulen in Bernburg: Steffen Fröhlich, Hartmut Hellwig, Antje Karls, Jens Kramersmeyer, Angret Zahradnik
Landkreis Bernburg: Petra Czuratis, Manfred Gaertner, Ulrich Gerstner, Sebastian Jacob, Martina Jeschek, Edith Jordan
Netzwerk Porta Technicus: Marion Campe, Frau Klaus, Katrin Muhlack, Sylvia Ruge
Land Sachsen-Anhalt: Johannes Nieber

Gestalter/Planung: 
Kirchner + Pzyborowski Architekten (Magdeburg) (Studie 2008) Wenzel + Drehmann, Architektenpartnerschaft (Moderation VOF-Verfahren) ARGE Junk & Reich/Hartmann & Helm (Weimar)
Workshop Abschlusspräsentation vor Ort: Holger Köhncke, Martin Stein, Kerstin Faber, Ursula Achternkamp, Matthias Brettschneider, René Weiszbarth
Abschlusspräsentation 2010: Peanutz Architekten (Berlin)

Quellen und weitere Informationen:
Uwe Grelak, Peer Pasternack: Die Bildungs-IBA. Bildung als Problembearbeitung im demografischen Wandel: Die Internationale Bauausstellung „Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010“, Leipzig 2014.
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Internationale Bauaustellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010: Weniger ist Zukunft. 19 Städte – 19 Themen, 2010.

www.iba-stadtumbau.de

Blick auf die neue Zweifeldsporthalle, im Hintergrund der Turm des Bernburger Schlosses, 2014. Foto: Thomas Weiß © Junk & Reich - Architekten BDA
Bernburg: Blick über den Schulhof des Campus Technicus auf die denkmalgerecht sanierte Heinrich-Heine-Schule, 2014. Foto: Thomas Weiß © Junk & Reich - Architekten
Bernburg: Das sogenannte Treibhaus des Campus Technicus – der Vorplatz und der Eingangsbereich, 2016. Foto: Peter Eichler © Junk & Reich - Architekten
Bernburg: Die Aula der historischen Handelsschule wurde zur Bibliothek des Campus Technicus umgebaut, 2014. Foto: Thomas Weiß © Junk & Reich - Architekten
Der Campus Technicus mit Werkstatt im Souterrain des Schulneubaus, 2014. Foto: Thomas Weiß © Junk & Reich - Architekten
Der Campus Technicus mit skulpturale Treppe im Foyer des Schulneubaus, 2014. Foto: Thomas Weiß © Junk & Reich - Architekten